SOZIALES LERNEN


An der Gustav-Falke-Schule lernen so viele verschiedene Kinder unterschiedlicher Herkunft: aus Afrika, Asien, Arabien, Europa. Und sie haben verschiedene Religionen und Kulturen.


Wir wollen lernen, wie wir das alltägliche Leben in der Gemeinschaft gestalten können. Dazu gehört, dass wir uns über Regeln verständigen, die ein friedliches Zusammenleben möglich machen. Wir müssen es lernen uns gegenseitig zu respektieren und keinen zu benachteiligen: egal ob Mädchen oder Junge, egal ob farbig oder weiß, egal wie alt, egal ob man keiner oder welcher Religion man angehört, egal ob ohne oder mit Handicap. Ausgrenzungen und Antisemitismus haben bei uns keinen Platz.


Wir wollen etwas über Menschen- und Kinderrechte lernen, wie Kinder in anderen Ländern leben und über Feste und Gebräuche in anderen Ländern und Erdteilen.


Wir wollen uns mit den Themen Freundschaft, Krieg und Frieden, Verantwortung für Umwelt und Natur beschäftigen.


Die Unterrichtsgestaltung ist kreativ, varianten- und anforderungsreich. Es geht in diesem Fach darum, nicht nur die Köpfe, sondern auch die Herzen der Kinder zu erreichen. Deshalb werden zur Themenbearbeitung handlungs- und erlebnisorientierte Methoden und Übungen eingesetzt.


"Soziales Lernen" ist an der Gustav-Falke-Schule ein Pflichtfach und wird in der Woche einstündig unterrichtet.


Ansprechpartner und Kontakt

Edelgard Ramlow